Aufgabenbereich der Ständigen Vertretung bei der Abrüstungskonferenz

UNO Genf, Palais des Nations, Salle de Conseil Bild vergrößern (© UNOG, Jean-Mark Ferre)

Die Bundesrepublik Deutschland ist seit 1974 Mitglied der Abrüstungskonferenz (CD). Seitdem repräsentiert die Ständige Vertretung die deutschen Positionen in diesem Gremium und außerdem während des 1. Ausschusses der VN-Generalversammlung in New York.

Die Ständige Vertretung vertritt Deutschland zusätzlich bei Experten- und Staatentreffen, die in Genf zu internationalen Abrüstungsverträgen stattfinden und steht im intensiven Dialog mit Nichtregierungsorganisationen und der Zivilgesellschaft.

UNOG, Sallle de Conseil

Die Abrüstungskonferenz

Die Abrüstungskonferenz (Conference on Disarmament – CD) ist das weltweit einzige ständig tagende Verhandlungsforum zu Fragen der Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung.

Britische Armee zerstoert Panzerminen - rascher Vormarsch

VN-Waffenübereinkommen Convention on Certain Conventional Weapons (CCW)

Das VN-Waffenübereinkommen von 1980 verbietet in der Convention on Certain Conventional Weapons (CCW) bestimmte konventionelle Waffen, die übermäßige Leiden verursachen oder unterschiedslos wirken können.

Minenräumer

Ottawa-Übereinkommen über die Ächtung von Antipersonenminen (APLC)

Das Ottawa-Übereinkommen von 1999 über die weltweite Ächtung von Antipersonenminen (APLC) verbietet die Produktion, Lagerung, Nutzung und den Transfer von Antipersonenminen.

Deutsche Wehrmacht vernichtet Streubomben in Pinnow

Oslo-Übereinkommen über das Verbot von Streumunition (CCM)

Im Rahmen des Oslo-Prozesses wurde die Convention on Cluster Munition (CCM) 2008 als rechtlich bindendes Instrument zum Verbot der Produktion und Lagerung von Streumunition präsentiert und trat 2010 i...

Armeewettbewerb Sichere Umgebung 2016 in Transbaikalien

Übereinkommen über biologische Waffen (BWC)

Die Konvention über das Verbot der Entwicklung, Produktion und Lagerung von biologischen Waffen trat 1975 in Kraft und war damit der erste Vertrag, der eine gesamte Waffenkategorie verbot und bis heute verbietet.

Polizei beschlagnahmt Waffen

Internationaler Vertrag über den Waffenhandel (ATT)

Um den internationalen Waffenhandel transparent und verantwortlich zu gestalten sowie illegalen Waffen- und Munitionsfluss durch stärkere Kontrolle zu unterbinden, wurde der Arms Trade Treaty entwickelt und 2014 in Kraft gesetzt.