Deutschland unterstützt UNIDIR mit weiteren 800.000 Euro in 2017.

15.12.2016

08.12.2016: Botschafter Michael Biontino und der Leiter von UNIDIR, Direktor Jarmo Sareva, unterzeichnen einen Zuwendungsvertrag über 800.000 Euro Bild vergrößern 08.12.2016: Botschafter Michael Biontino und der Leiter von UNIDIR, Direktor Jarmo Sareva, unterzeichnen einen Zuwendungsvertrag über 800.000 Euro (© StV)

Am 8.Dezember 2016 unterzeichneten der Leiter der Ständigen Vertretung Deutschlands bei der Genfer Abrüstungskonferenz, Botschafter Michael Biontino und der Leiter des Instituts für Abrüstungsforschung der Vereinten Nationen (UNIDIR), Direktor Jarmo Sareva, einen Zuwendungsvertrag über insgesamt 800.000 Euro. Die bereit gestellten Gelder sollen für Projekte in den Bereichen „Neue Sicherheitsherausforderungen“, „Militarisierung autonomer Techniken“, „Cybersicherheit“ sowie Aktivitäten im Bereich nuklearer Abrüstung - spaltbare Materialen verwandt werden.

Deutschland setzt hiermit seine intensive Zusammenarbeit mit und Unterstützung für UNIDIR fort, nachdem bereits in den Vorjahren zahlreiche Projektaktivitäten über deutsche Zuwendungen finanziert worden waren. Von 2013 bis 2016 wurden hier insgesamt ca. 1,4 Million Euro zur Verfügung gestellt.

© StV-TP