Weitere 235 Millionen Euro für Stabilisierung und humanitäre Hilfe

27.03.2017

Menschen kehren in die befreite Stadt Tikrit zurück Bild vergrößern Menschen kehren in die befreite Stadt Tikrit zurück (© dpa)

Deutschland erhöht die Unterstützung für die Menschen in Irak und Syrien. Die Zusage über weitere 235 Millionen Euro für Stabilisierung und humanitäre Hilfe erfolgte auf einem Treffen der Anti-IS-Koalition in Washington. „Der IS ist überall auf dem Rückzug“, sagte Außenminister Sigmar Gabriel zu der Entscheidung. „Gerade jetzt darf die Unterstützung der internationalen  Gemeinschaft nicht nachlassen. Denn vor den Menschen in Irak und Syrien liegt noch ein langer und schwieriger Weg.“


IS auf dem Rückzug

Der Schulterschluss der internationalen Gemeinschaft im Kampf gegen die Terrorgruppe zeigt Wirkung: Der IS verliert immer weiter an Boden, einstige Hochburgen wie Tikrit, Ramadi und Falludscha sind befreit, ebenso wie große Teile der Millionenstadt Mossul. Auch die Befreiung der Stadt Raqqa in Syrien steht bevor.

Aussöhnung und Stabilisierung

Dennoch mahnte Außenminister Gabriel:

"So wichtig die jüngsten militärischen Erfolge gegen den IS sind, so klar ist auch, dass der Kampf gegen IS nicht allein militärisch zu gewinnen ist. Deshalb unterstützen wir die Bemühungen der irakischen Regierung um die Aussöhnung und wirtschaftliche Stabilisierung und auch deshalb dringen wir auf eine politische Lösung im Syrien-Konflikt".

Deutsche Schwerpunkte

Deutschland hält in der Anti-IS-Koalition gemeinsam mit den Vereinigten Arabischen Emiraten den Vorsitz der Arbeitsgruppe Stabilisierung. Schwerpunkt der Bemühungen im Irak ist es dabei, die Provinzregierungen zu stärken, Wasser- und Energieversorgung sowie Verkehrswege wiederherzustellen und das friedliche Zusammenleben der Bevölkerungsgruppen zu fördern. Auch Sprengfallen müssen geräumt werden und die Menschen wieder Zugang zu Arbeit und Bildung finden.


Leben nach der Schreckensherrschaft

Die zusätzlichen Gelder in Höhe von 235 Millionen Euro sollen genau diesen Zielen dienen, um der Bevölkerung ein Leben in Freiheit und Sicherheit nach der Schreckensherrschaft durch den IS zu ermöglichen. Denn, so Außenminister Gabriel: „Damit die Menschen in ihre alte Heimat wieder zurückkehren, braucht es das Vertrauen in eine gute und bessere Zukunft.“

Zum Weiterlesen

Humanitäre Hilfe für Irak – wie Deutschland den Menschen in Mossul hilft

Eine Million Euro für Aufarbeitung der Verbrechen im Syrienkonflikt

Erklärung von Außenminister Gabriel im Wortlaut

Stand 23.03.2017

© Auswärtiges Amt