Antrittsbesuch bei Hochkommissar Zeid

28.02.2017

22.03.2017: Ambassador Antje Leendertse und VN Hochkommissar für Menschenrechte Zeid Ra'ad Al Hussein Bild vergrößern 22.03.2017: Ambassador Antje Leendertse und VN Hochkommissar für Menschenrechte Zeid Ra'ad Al Hussein (© PPlanas / OHCHR)

Der VN Hochkommissar für Menschenrechte Zeid Ra'ad Al Hussein empfing Botschafterin Leendertse am 22. März zu ihrem Antrittsbesuch im Palais Wilson. Zeid begrüßte die konstruktive Rolle Deutschlands beim internationalen Menschenrechtsschutz, und insbesondere die Bereitschaft Deutschlands, auch im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen Verantwortung zu übernehmen.

Zeid und Leendertse unterzeichneten ein Abkommen über die Auszahlung einer ersten Tranche in Höhe von 2,5 Mio. Euro. Die Zahlung ist Teil der regelmäßigen jährlichen Unterstützung Deutschlands für das Büro des Hochkommissars für Menschenrechte (OHCHR). Mit diesem Freiwilligen Beitrag werden u.a. OHCHR-Feldbüros und die Arbeit von Sonderberichterstattern gefördert. Deutschland plant 2017 die Zahlung des Freiwilligen Beitrags in einer Gesamthöhe von 5 Mio. Euro. Zusätzlich wird Deutschland auch dieses Jahr einzelne OHCHR-Länderprojekte fördern.

© StV-G.Sch