Deutschland unterstützt SAS

20.06.2017

15.06.2017: Botschafter Biontino und Direktor „Small Arms Survey (SAS)“ , Eric G. Berman unterzeichnen einen Zuwendungsvertrag über 325 000  Bild vergrößern 15.06.2017: Botschafter Biontino und Direktor „Small Arms Survey (SAS)“ , Eric G. Berman unterzeichnen einen Zuwendungsvertrag über 325 000 (© StV)

Am 02. Juni 2017 unterzeichneten S.E. Botschafter Michael Biontino, Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der Genfer Abrüstungskonferenz und Mr Eric Berman, Direktor Small Arms Survey (SAS), einen Vertrag über eine freiwillige finanzielle Zuwendung Deutschlands in Höhe von 325.000 Euro für das Projekt: „SAS – Verbesserte Koordination, Wirksamkeit und Nachhaltigkeit der kontinentalen (hier: Afrika) Reaktion auf die unerlaubte Verbreitung von kleinkalibrige Waffen und leichten Waffen (SALW)".

Der Beitrag wird in erster Linie dazu genutzt, die Kapazitäten der Mitgliedstaaten der Afrikanischen Union (AU) aufzubauen, damit sie wirksame Maßnahmen ergreifen können, um alle Aspekte der illegalen SALW-Verbreitung zu berücksichtigen, die in den regionalen und internationalen Instrumenten vorgesehen sind. Dies schließt gesetzgeberischer Maßnahmen, Maßnahmen zu Transfer- und Vermittlungskontrollen, zur sicheren Lagerung und Lagersicherheit (PSSM) sowie zur Waffenmarkierung und –verfolgung ein. Das Projekt wird in Abstimmung und mit der Unterstützung des Bonn International Centre for Conversion durchgeführt.

© StV-BP